Frühjahrsworkshop der AG-E 2020 in Heidelberg

Governance der wissenschaftlichen Weiterbildung

Der Auftritt als Akteur auf dem Weiterbildungsmarkt erfordert von Hochschulen ergänzende Steuerungs- und Regelelemente, die wirtschaftlich erfolgreiche Angebote auf dem Weiterbildungsmarkt möglich machen. Diese reichen von der Frage nach den Abläufen der strategischen Entscheidungsfindung auf der Leitungsebene der Hochschule, über die Frage nach geeigneten Rechtsformen und deren Steuerung bis hin zu Managementkonzepten, die eine schnelle Reaktion auf sich dynamisch verändernden Märkten erlauben.

Im moderierten Frühjahrsworkshop der AG-E an der Universität Heidelberg am 4. und 5. Mai möchten wir diese Fragen weiter strukturieren. Ziel ist es, gemeinsam mit den Teilnehmenden Material zu erarbeiten, das die Basis sowohl für eine strukturierte Diskursführung und Entscheidungsfindung in den Präsidien der Mitgliedshochschulen als ggf. auch für ein Positionspapier der AG-E zu Hochschulgovernance bzgl. wissenschaftlicher Weiterbildung bilden kann. Die (max. 25) Teilnehmenden am Workshop erhalten einen vertieften Einblick in die Thematik, um anschließend zu entsprechend differenzierteren Entscheidungen kommen zu können.

Das Vorgehen vor Ort wird folgendermaßen strukturiert sein:

04.05.2020

11:30

Ankommen und Registrierung

12:00

Eröffnung und Begrüßung

12:15

Interaktives Startformat mit Impulsvorträgen aus politikwissenschaftlicher und juristischer Perspektive

14:15

Steh-Lunch mit Suppe

15:00-18:30

Workshop Teil I

05.05.2020

09:00-12:00

Workshop Teil II

12:00

Interaktives Abschlussformat

13:00

Verabschiedung und Gelegenheit zum Lunch

14:00-15:00

AG-E Mitgliederversammlung

 

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Weiterbildung an Hochschulen (AG-E)

Anmeldung zur Tagung

Folgt!

Ort: Universität Heidelberg

Zurück