11.02.2014

"Aufwachsen in Westfalen 1945-65"

In einer Kooperation mit dem Institut für Westfälische Regionalgeschichte des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe erarbeitete eine Gruppe von zehn älteren Studierenden in Münster die Internet-Publikation "Aufwachsen in Westfalen 1945-65".

Allein oder in Kleingruppen haben die Studierenden in Archiven und Bibliotheken recherchiert, Zeitzeugeninterviews geführt und einzelne Aspekte dieser Thematik erforscht. Die Bandbreite der Fragestellungen reicht hierbei von der besonderen Situation der Heim-, Flüchtlings-, Besatzungs- oder evakuierten Kinder über die Ernährungs- und Gesundheitslage der Kinder und Jugendlichen in der unmittelbaren Nachkriegszeit bis hin zu Freizeitmöglichkeiten der Jugendlichen in den 50er Jahren.

Termine

BAG WiWA Jahrestagung 2019

27.02.–01. März 2019